Petra Peschka

Schamanin
energetische Heilerin

Meine Philosophie

Die Basis meines Seins und meiner Arbeit sind Achtsamkeit, Wertschätzung und Respekt allem was ist gegenüber, denn jede/r hat mit ihrer*/seiner* Geburt genau darauf ein Recht. Ich arbeite mit dir frei von Bewertung oder (Vor-) Urteil.

Jeder, der meine Arbeit in Anspruch nimmt, ist so wie er ist richtig und an einem Punkt seiner mentalen, emotionalen und seelischen Entwicklung angelangt, an dem er für seine nächsten Schritte eine Unterstützung braucht und in Anspruch nehmen möchte.

Unsere Zusammenarbeit erfolgt auf freiwilliger Basis, niemand kann dir vorschreiben, wie dein Leben weiter verlaufen soll. Das kannst nur du für dich selbst entscheiden.

Das Recht auf Achtsamkeit, Wertschätzung und Respekt beinhaltet für mich ebenso die Verschwiegenheit dritten gegenüber, so, wie auch Ärzte einer Schweigepflicht unterliegen.

Spirituelle Arbeit bedeutet Veränderung „auf allen Ebenen“, Körper, Geist und Seele sind alle gleichermaßen davon betroffen.

Spirituelle Arbeit bedeutet auch die bedingungslos liebevolle Annahme deiner selbst. Bedingungslose Liebe ist tatsächlich die stärkste Energie überhaupt, die frei fließen soll und damit alles möglich macht.

Da ich diesen Weg selbst beschritten habe und kontinuierlich weitergehe, weiß ich sehr genau um die einzelnen Auswirkungen, die Möglichkeiten und vor allem um die Ziele, die mit einer solchen Arbeit verbunden und erreichbar sind.

Gleichzeitig habe ich den Eindruck, dass ich, egal welches Ziel ich erreicht habe, von dort aus noch immer weiter lernen und mich weiter entwickeln kann. Das macht diese Arbeit so spannend.

Aus dieser Erfahrung heraus weiß ich, dass es keine „Probleme“, sondern nur Aufgaben und damit auch jedes Mal eine Lösungsmöglichkeit gibt.

Und genau dort beginnt unsere Zusammenarbeit, die in einem geschützten, achtsamen und liebevollen Raum erfolgt, aus dem nichts aus unserer Arbeit und unseren Gesprächen hinausgetragen wird.

Es ist ein Raum, in dem jede Emotion,  jeder Gedanke sein darf, um wertfrei gesehen und (an-) erkannt zu werden. 

Wir arbeiten gemeinsam an der Lösung deiner Aufgaben und an der Auflösung deiner Blockaden und Glaubenssätze. Nach Abschluss der Sitzung führst du die Arbeit im Alltag fort. Und auch dann bin ich für dich erreichbar.

.* Anmerkung: Um meine Seiten lesbar zu halten, werde ich die gebräuchliche Bezeichnung wie z.B. „jeder, keiner, seiner,…“ benutzen, ohne Bewertung oder Bevorzugung eines Geschlechts.

 

Hast du Fragen,
ein konkretes Anliegen, oder bist du einfach nur neugierig?

Petra Peschka-WeltenWanderin